Remzi Arif Ali holt Bronze auf der DEM U18


Im sächsischen Leipzig fanden die Deutschen Einzelmeisterschaften der Jugend U18 statt. Als Westdeutscher Meister hatte sich Remzi (-60kg) für den Kampf um den nationalen Titel qualifiziert. In einem Teilnehmerfeld von 25 Athleten sicherte er sich am Ende des Wettkampfs einen guten und verdienten 3. Platz. Remzi startete in der ersten Runde mit einem Sieg durch zwei Waazari-Wertungen gegen seinen Kontrahenten aus Chemnitz. In der zweiten Runde ging er mit einer Waazari-Wertung in Führung. Eine Situation im Übergang zum Bodenkampf nutze er geschickt und beendete den Kampf vorzeitig, indem er seinen Gegner aus Schwerin durch Sankaku-jime zum Aufgeben zwang. Damit stand Remzi im Viertelfinale, welches er ebenfalls durch Würger für sich entscheiden konnte. Im Halbfinale lieferte er sich einen offenen Schlagabtausch mit seinem Kontrahenten aus Wiesbaden. Bis zum Ende der regulären Kampfzeit fielen keine Wertungen, lediglich ein Shido für Remzi und zwei für seinen Gegner standen auf der Tafel, womit der Kampf in die Verlängerung ging. Hier wusste Remzi die Situation nicht für sich zu nutzen und handelte sich durch taktische Fehler zwei weitere Strafen ein, wodurch er den Einzug in das Finale knapp verpasste. Im kleinen Finale wollte er sich schließlich den Erfolg nicht nehmen lassen. Seinen Gegner aus der Vulkaneifel konnte Remzi für eine Waazari-Wertung werfen. Die Führung verteidigte er bis zum Ende der Kampzeit, sodass er als Sieger aus dem Kampf um Bronze von der Tatami ging.

Herzlichen Glückwunsch vom SJT-Team für diesen großen Erfolg!

Zu den Berichten des NWJVs: https://www.nwjv.de/…/arti…/jano-ruebo-holt-erneut-dm-titel/ und des DJBs: https://www.judobund.de/…/kuerung-der-neuen-nationalen-mei…/

Featured Posts
Recent Posts