Rurauen-Cup 2017 in Jülich


1 X Gold, 3 X Silber und 1 X Bronze wahren die ausbeute in Jülich.

Am 05. März 2017 fuhr das Trainerteam mit 9 Shiai Judoka zum Rurauen-Cup nach Jülich. Ayah Zekkur konnte die Klasse – 36 kg der U13 souverän kontrollieren. Sie gewann alle ihre Kämpfe bis einschließlich des Halbfinales gegen Ceylin Özen 1.JJJC (Samurai Porz e.V.), Juliane Stey Jülicher (Judoclub e.V.), Lilli Happe (Pulheimer SC), Franziska Kahlert (JSC-Leichlingen 1973 e.V.) vorzeitig, und holte sich verdient Gold. Hasan Khadzhiev konnte mit Siegen über Lucas Heuer (JC Sakura Herzogenrath), Maximilian Gross (JC Hennef), Yilmaz Taskiran (JJJC YAMANASHI PORZ) in einem Teilnehmerfeld von 15 Kampfern der U13 – 37kg bis ins Finale glänzen. Hier unterlag er Bjoern Konrad (Pulheimer SC) und holte sich somit verdient die Silbermedaille. Auch Dunya Scharifi konnte sich mit einem Sieg über Anita Stehle (1.JJJC Samurai Porz e.V.) in das Finale der U13 -48kg einziehen. Hier unterlag sie Emilia Meffert (Jülicher Judoclub e.V.) denkbar knapp und holte sich ebenso verdient Silber. Die 3te Silbermedaille holte sich Ömer-Faruk Sahin in der U15 +66kg mit einem Sieg über Johannes Hamacher (JV Samurai Kerpen e.V.), Lukas Opitz (TV Dellbrück) und Joshua Bronickij (Judo Club Swisttal e.V.) im Finale unterlag Ömer gegen Simon Hoddow (JC Bushido Köln) den er noch bei der Bezirksmeisterschaft im Finale besiegen konnte. Aldin Misimi marschierte in der Klasse -40kg der U13 bei einem Teilnehmerfeld von 15 Kämpfern auf Platz 3. Mit Siegen gegen Philipp Habersack (JSC-Erkelenz), Rufus Laux (JC Bushido Köln ) und Joel Kreuter (TG Neuss) er muste sich legendlich gegen Florian Boldt (TSV BAYER 04 LEVERKUSEN) um den Einzug ins Finale geschlagen geben. Salar Aryanasoo musste auf grund von 200gr, ein klasse hoher antreten und holte auf Anhieb in einem Teilnehmerfeld von 17 Kämpfern in der -34kg Klasse einen guten 5.Platz. Wie auch Tuanna-Selinay, die bei der U15 -48kg keinen guten Tag erwischte. Den Abschluss machte Alexander Lountzker nach guten Kampfgeist wo er in der zweiten runde in der am Teilnehmer stärksten Gewichtsklasse -31kg der U13, die mit 21 Kämpfern gut besetzt war ausschied. Das Trainerteam hat sich über die guten Leistungen und den sehr guten Kampfgeist gefreut, wir werden im Training weiter an dem arbeiten, was noch nicht so gut geklappt hatte.

Wir danken den Judoka für ihre sehr guten Leistungen und wünschen, dass es den Aufwärtstrend im Training weiter ausbauen kann.

Featured Posts
Recent Posts